Top Story

Gourmet-Pommes Frites mit Mandel-Mayonnaise

   Veggie Fast Food

Pommes und Gourmet-Rezept? Ein schlechter Witz, oder? Nein, keineswegs. Pommes gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert. Der älteste Hinweis stammt aus Belgien aus dem Jahr 1781. Wenn im Winter die Gewässer zugefroren waren und man keine Fische angeln konnte, haben die hungrigen Menschen einfach Kartoffeln in Stücke geschnitten und frittiert.

Das Pommes-Rezept, dass wir für dich gefunden haben, hat jedoch mit den bekannten, fetttriefenden Pommes aus dem Imbiss nichts zu tun. Wir backen die Pommes im Ofen. Und mit der Sauce wird daraus ein echtes Gourmet-Gericht.

Zutaten für 4 Personen
750 g festkochende Kartoffeln

Sauce
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 TL Zimt
1 TL Cayennepfeffer (wer es nicht so scharf mag, nimmt weniger)
Basilikum (ersatzweise Petersilie)
Salz

1. Die Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden und etwa 10 min. in kaltes Wasser legen. Die Stifte sollten einen Durchmesser von ca. 1 cm haben.

2. Olivenöl, Tomatenmark, Zimt, Cayennepfeffer und Basilikum zu einer Sauce verrühren.

3. Die Kartoffeln in einem Sieb gut abtropfen lassen und in einer Schüssel sorgfältig mit der Sauce vermengen bis alle Stifte was abbekommen haben.

4. Auf einem gefetteten oder mit Backfolie/-papier ausgelegten Backblech die Kartoffeln gut verteilen und im Ofen bei 180 Grad Umluft 30 - 45 min. backen. Je nach Ofen variiert die Zeit etwas. Bei mir waren sie schon nach gut 30 min. servierfertig.
Vor dem Servieren noch etwas salzen.

Dazu gibt es entweder Mayonnaise oder eine noch schnellere Schmand-Alternative.

Mandel-Mayonnaise
1 Zitrone
2 EL weißes Mandelmus
100 ml Gemüsebrühe
2 TL Senf
1 TL Kurkuma
1 TL edelsüßes Paprikapulver
200 ml Rapsöl
Salz
Pfeffer

1. Saft der Zitrone auspressen.

2. Mandelmus mit lauwarmer Brühe, Senf, Kurkuma, Paprika und Zitronensaft in einem hohen Gefäß mit einem Mixer auf höchster Stufe pürieren. Dabei kontinuierlich Öl zugeben bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe speziell dieses Rezept noch nicht ausprobiert, da mir der Mandelmus zu teuer war. Aber herkömmliche Mayonnaise wird ähnlich zubereitet. Und es funktioniert.

Wer es günstig aber genauso lecker möchte, der kann auf eine schnelle Alternative zurückgreifen.

Schmand-Senf-Mayo
Wobei der Begriff Mayo nicht ganz korrekt ist, aber es sieht ähnlich aus und schmeckt super.

Verrühre einfach 2-3 EL Schmand mit 2-3 TL Senf. Etwas Salz und Pfeffer dazu und fertig.